Dorffest am Ende der Welt

Jedes Jahr am 12. Juli feiert Slabada, das Dorf am Ende der Welt, sein Dorffest. Der Pfarrer hält eine Andacht am Dorfanfang, es folgt eine Prozession zum Dorfende (beide erkennt man an einem orthodoxen Kreuz, das mit Seidenblumen geschmückt ist), und dann gibt es manchmal einen Umtrunk. In diesem Jahr ging man es besonders professionell weiterlesen…

Ein Kessel Buntes

Dieser Sonntagmittag ist der erste Moment in einer ganzen, verrückten Woche, in dem ich einmal durchatmen kann und sortiere, was alles so passiert ist und mich auf die nächste, genau so verrückte Woche vorbereite. Begonnen hat die letzte Woche mit einem Ausflug nach Den Haag, wo wir Freunde besucht haben. Wir kennen sie aus Belarus, weiterlesen…

Fast Food im Balkonkasten, Wodka im Park

Ich bin meinen Schwiegereltern so dankbar. Ohne sie gäbe es meinen allerbesten Mann nicht, ohne den wiederum die beiden wundervollen Kinder nicht. Ohne Tamara und Sascha gäbe es kein Datschaobst und keine Datscha und keine getrockneten Steinpilze und keine Himbeermarmelade….und keinen Wodka im Park. … und es gäbe Liebesgrüße aus Minsk nicht. Ohne Tamara und weiterlesen…

Schlittenfahrt, Schlittenfahrt, Schlittenfahrt im Schnee….

Ich wünsche allen ein frohes und gesundes neues Jahr! Wir sind seit nunmehr 10 Tagen in Minsk und haben schon so einiges erlebt und einige Tonnen Essen vertilgt. Unser Aufenthalt begann abenteuerlich, denn es war keinesfalls klar, ob wir mit Belarus vor dem neuem Jahr erreichen würden. Aber am Ende klappte alles gut:  unser Flugzeug weiterlesen…

Last-Minute-Geschenk zum Männertag

Heute ist mal wieder der Tag der Verteidiger des Vaterlandes (eine genauere Beschreibung der Gepflogenheiten und was es mit diesem Tag auf sich hat gibt es hier)! Falls ihr vergessen habt, eurem Mann oder Bruder oder Schwiegervater Rasierschaum zu kaufen, oder falls er keinen Bartwuchs hat, und falls Socken auch nicht in Frage kommen, weil weiterlesen…

Esst mehr Salat "Zdorovie"

Das waren 48 Stunden nach meinem Gusto: Sonntag: Ich bin erkältet und darf ja keine Medikamente nehmen. Also greife ich auf Hausmittel zurück, unter anderem den Salat „Zdovorie“, den ich sehr empfehlen kann und der prima Abwehrkräfte schafft, vor allem dadurch, dass er rohen Knoblauch enthält und potenzielle Anstecker sich infolge des Verzehrs von einem weiterlesen…

Couture, Kultur und Kürbisse

In den letzten Wochen ist richtig Schwung in das Leben in Minsk gekommen. Woher das kommt? Ich vermute, es ist darauf zurück zu führen, dass sich Land und Leute mal wieder mit aller Macht gegen den herannahenden Winter aufbäumen. Hinzu kam der „Tag des Wissens“, der 1. September, der den Beginn des akademischen Jahres markiert. weiterlesen…

Avanturisty- kleiner Reiseführer durch das sommerliche Minsk

Minsk ist im Sommer wunderschön! Die Stadt lebt, die Tage sind lang, und es gibt so viel zu entdecken! Kleine Cafés, lauschige Höfe, verwunschene Schlösser- es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hier ein paar Reisetips für das sommerliche Minsk. Anfang Juli  (und das ist jetzt schon wieder eine Ewigkeit her!) kam zu uns Besuch weiterlesen…

Tag der Verteidiger des Vaterlandes

In der vergangenen Woche gab es einen der wichtigsten Feiertage im ganzen belarussischen Jahr: Männertag. Der Tag der sowjetischen Armee und der Verteidiger des Vaterlandes. Der Tag, an dem sich alle Männer in Belarus mal so richtig männlich fühlen dürfen. Der Tag, an dem die Frauen den Männern „ugshchenie“, also eine Bewirtung bereiten, der Wodka weiterlesen…