Dorffest in Lycavichy

Bevor ich mich nun für eine viel zu kurze Woche in den Urlaub verabschiede, möchte ich noch Fotos mit euch teilen, von einem beeindruckenden Dorffest, dass wir im Sommer in Belarus besucht haben. Es fand in Lycavichy statt, einem Dorf in der Nähe von unserem Slabada. Meine Schwiegereltern sind mit den Betreibern des Klubs, also weiterlesen…

Wie blutige Anfänger

Wir sind wieder in Belarus! Allerdings begann der Aufenthalt dieses Mal unter ganz anderen Vorzeichen. Bisher hatte ich eine Aufenthaltsgenehmigung, die ich mir ja im Jahre 2007 nach der Hochzeit mit viel Einsatz verdient hatte. Nachdem wir geheiratet haben, hatten wir einen riesigen Packen an Dokumenten in der zuständigen Behörde abgegeben, ich ließ meinen Fingerabdruck weiterlesen…

Neue Rubelchen in Belarus

Alle sind ganz aufgeregt. Ab dem heutigen Tag, dem 1.Juli 2016, gibt es in Belarus neues Geld. Im Zuge der Währungsreform werden alte Belarussische Rubel (BYR) gegen neue (BYN) im Verhältnis 10 000:1 getauscht. Ich muss gestehen, dass ich schon seit ein paar Jahren den Überblick über den Wechselkurs verloren habe und vor jeder Reise weiterlesen…

Wer aussortiert ist nur zu faul zum Suchen

Minsk hat uns wieder! Anfang der Woche sind wir mit Sack und Pack und beiden Kindern angereist. Beide haben zum Glück das Reisegen geerbt und den Trip über Vilnius problemlos mitgemacht. Die litauische Hauptstadt hat uns verzaubert! Nach einem langen Aufenthalt in Deutschland war es toll, wieder die Luft Osteuropas zu schnuppern- damit meine ich weiterlesen…

Superstars Lyapis in Wuppertal (edit)

Gestern war der Tag der Kosmonauten- der Tag, an dem man an den ersten bemannten Flug ins All durch Juri Gargarin am 12.4. 1961 denkt. Der Tag ist seit 2011 übrigens auch internationaler Tag der bemannten Raumfahrt. Wir haben diesen Feierlichkeit gestern in Wuppertal auf dem russischen Musikfestival PeeplRock begangen. Das war ein Ausflug in weiterlesen…

Zeitmaschine

An diesem Wochenende waren wir endlich mal wieder auf dem Dorf. Wenn ich dort bin, fühle ich mich wie in einer Astrid-Lindgren Verfilmung: Slabada, unser Dorf in der Nähe des großen Stausees Vilejka, liegt am Ende der Welt.  Am Ende der Straße kommt nichts mehr- selbst der Bus dreht hier um und fährt wieder zurück. weiterlesen…

Last-Minute-Geschenk zum Männertag

Heute ist mal wieder der Tag der Verteidiger des Vaterlandes (eine genauere Beschreibung der Gepflogenheiten und was es mit diesem Tag auf sich hat gibt es hier)! Falls ihr vergessen habt, eurem Mann oder Bruder oder Schwiegervater Rasierschaum zu kaufen, oder falls er keinen Bartwuchs hat, und falls Socken auch nicht in Frage kommen, weil weiterlesen…

Belarusians begrudging EU over Nobel Peace Prize

When the European Union was awarded the Nobel Peace Prize last Friday, the reactions in Belarus were mainly negative. This can be attributed to a limited understanding of what the EU means by many Belarusians. The reactions to the news that the Nobel Peace Prize was awarded to the European Union this year was a weiterlesen…

Avanturisty 2: Urlaub à la sovietique

Was machen die Avanturisty, wenn Urlaubszeit ist? Sie fahren entweder an die Krim, oder nach Jurmala an die lettische Ostseeküste. Da selbst mir als überzeugter Zugfahrerin nicht klar ist, worin der Spaß besteht, eine Woche lang in einem überfüllten und -hitzten Zug in einem Waggon mit Holzpritschen zu fahren, um dann anschließend noch in einen weiterlesen…

Minsk gibt sich Mühe

So, jetzt bin ich wieder in Minsk. Und nachdem wir uns ja quasi im Streit im April getrennt hatten, die Stadt und ich, schleichen wir beide im Moment umeinander herum und versuchen, Frieden zu halten. Wir geben uns beide große Mühe, die gerade verheilten Wunden bloß nicht wieder aufzureißen und benehmen uns ausgesucht freundlich zueinander. weiterlesen…