Ostern auf dem Dorf

An diesem Wochenende haben wir das orthodoxe Osterfest gefeiert- und zwar auf dem Dorf! Einen ganzen regnerischen Minsker Freitag habe ich damit zugebracht, große und kleine Kulitsche zu backen, damit wir auch was zum Tauschen haben. Ihr erinnert euch an die Bräuche? In Minsk hat es in Strömen geregnet und wir sind bei 10°C losgefahren- weiterlesen…

Kennt ihr Natascha?

Kennt ihr Natascha*? Ich glaube, jeder hat eine. Ich muss meine gleich treffen und zittere jetzt schon. Natascha ist die Ehefrau eines Freundes meines Mannes und jede Party, auf der sie und ich uns zeitgleich aufhalten, ist für mich gelaufen. Natascha, so vermute ich, hatte ein Schweinsäuglein auf meinen Göttergatten geworfen, lange bevor ich jemals weiterlesen…

Drum plane, wer sich ewig bindet

Falls mich jemand in den letzten Wochen vermisst haben sollte: Ich bin nicht in einem weißrussischen Knast gelandet, sondern nach Deutschland gereist. Eigentlich wollte ich ausführlich darüber berichten, wie die Moskauer Zugbegleiterin unser Zugabteil gewinnbringend (für ihre eigene Tasche) an Mitreisende ohne Fahrkarte weiterverkauft hatte und wir also mit Kind, Kegel und Kinderwagen ohne Abteil weiterlesen…