Eine Bootsfahrt, die ist lustig….

Mein Schwiegervater, der Oberst im Ruhestand, ist im Aufruhr. Er bekommt hochrangigen Besuch im Dorf, wo er übersommert. Ehemalige Führungspersonen der Streitkräfte eines Bruderstaates im jugendlichen Alter von 75 und 82 sollen ihn im Rahmen eines offiziellen Veteranenaustausches besuchen und mit ihm eine Bootsfahrt unternehmen. Der schwiegerväterliche Garagennachbar war im Orgaisationskommitee dieses Besuches, und da weiterlesen…

Wer aussortiert ist nur zu faul zum Suchen

Minsk hat uns wieder! Anfang der Woche sind wir mit Sack und Pack und beiden Kindern angereist. Beide haben zum Glück das Reisegen geerbt und den Trip über Vilnius problemlos mitgemacht. Die litauische Hauptstadt hat uns verzaubert! Nach einem langen Aufenthalt in Deutschland war es toll, wieder die Luft Osteuropas zu schnuppern- damit meine ich weiterlesen…

Von Mardern und Buspinklern

Für alle, die sich gefragt haben, wie es uns gestern ergangen ist: Ich glaube, das ist eine Woche Survival-Training extra für mich. Gestern morgen nämlich, als ich dann am Frühstückstisch saß, traute ich meinen Augen nicht, als es auf einmal schneeregnete und ich die Autos mit einer weißen Schneehaube vorbei fahren sah. Da ist ein weiterlesen…

Zum Männertag: Nur echte Männer können Papa

Heute geht einer der besten Monate meines Lebens zu Ende. Vor einem Monat kam unser neuestes Familienmitglied zur Welt, und es begannen vier Wochen Honeymoon zu Viert. Noch jetzt, obwohl nun langsam wirklich meine Hormone wieder auf Normal Null sind und ich bei der Save the Children- Werbung nicht mehr Rotz und Wasser heule, kommt weiterlesen…

Allen ein frohes neues Jahr! Усім з новым годам!

Mal wieder ist es der letzte Abend des Jahres und ich freue mich diebisch über die halbe Stunde, die ich in Ruhe über das vergangene Jahr nachdenken kann. Es war ein spannendes Jahr, dass mir Einblicke in gleich zwei interessante Branchen verschafft hat: Zum einen die kurze Zeit, in der ich gelernt habe, wie eine weiterlesen…

Kollektivbild mit Dame- Katjas Reportage

Djevochka, djevuschka, zhenchschyna, tjotja. Das sind die Stationen, die man als Frau in einem russischsprachigen Land durchläuft. Vom kleinen Mädchen-djevochka- wird man zur jungen Frau -djevushka. Diese Anrede wird aber durchaus auch von Männern gebraucht, um Frauen, die offensichtlich schon eine zhentschschyna, zu schmeicheln und etwas zu bekommen. Eine Tjetja, also Tante, ist ein Genre weiterlesen…

Wofür ich Belarus liebe

Eine Freundin sagte letztens in illustrer Runde zu mir: „Sag mal, Nadine, was magst du eigentlich an Minsk? Ich lese deinen Blog, und verstehe sehr gut, was du nicht magst! Aber was gefällt dir denn dort überhaupt?“ Überrumpelt von der Frage druckste ich ein bisschen herum und konnte sie als Journalistin mit meiner Antwort nicht weiterlesen…

Willkommen in Boomtown Minsk!

Das war ein Blitzbesuch in Minsk! Jetzt sind wir zurück in Deutschland und der Alltagswahnsinn hat uns wieder. Schön war es dieses Mal, auch wenn wir dank des Lokführerstreiks einen Tag weniger als geplant zur Verfügung hatten. Bei Zwischenstopps in Berlin und Warschau (der direkte Zug aus dem Ruhrgebiet wurde abgeschafft!) hatten wir die Möglichkeit, weiterlesen…

Superstars Lyapis in Wuppertal (edit)

Gestern war der Tag der Kosmonauten- der Tag, an dem man an den ersten bemannten Flug ins All durch Juri Gargarin am 12.4. 1961 denkt. Der Tag ist seit 2011 übrigens auch internationaler Tag der bemannten Raumfahrt. Wir haben diesen Feierlichkeit gestern in Wuppertal auf dem russischen Musikfestival PeeplRock begangen. Das war ein Ausflug in weiterlesen…

So kam das neue Jahr nach Slabada

Ui, das war ein spannender Aufenthalt auf dem Dorf! Voll bepackt sind wir am 30. Dezember losgefahren, um wie immer Neujahr in Belarus auf dem Dorf zu feiern. Was folgte, war ein ereignisreicher Jahreswechsel. Mein Schwiegervater, aus alter Gewohnheit nach seiner Armeekarriere, empfindet diebischen Spaß dabei, Menschen herumzukommandieren. Aus diesem Grund setzt er häufig irgendwelche weiterlesen…