Eurovision 2017: Alles über die belarussischen Stars von Naviband und warum das Publikum sie jetzt schon liebt

Morgen findet  der Eurovision Song Contest statt. Erstmals tritt für Belarus eine Band an, die die auf Belarussisch singt. Gestern hat  sich das Duo „Naviband“  für das Finale qualifiziert. Während in Deutschland das Thema „Eurovision Song Contest“ eher ein schmerzliches ist- wir schneiden ja generell nicht sehr gut ab und schützen daher Gleichgültigkeit für dieses weiterlesen…

Vorbereitung auf Ostern: Kulitschi backen

In diesem Jahr fallen das katholische und das orthodoxe Ostern auf dasselbe Wochenende. Beste Gelegenheit, hier in Deutschland Kulitschi zu backen- das traditionelle orthodoxe Ostergebäck. Meine liebe russische Nachbarin hat mir ein Rezept gegeben, nach dem ich heute gebacken habe. Hier ist die Übersetzung: Für vier Kulitschi braucht man: 4 Eier 600 ml Milch 200 weiterlesen…

Das Babuschka- Experiment* Teil 2

In belarussischen Familie spielt die Babuschka eine elementare Rolle. Oft läuft ohne sie gar nichts. Auch  wir haben unsere belarussische Oma eingeflogen, damit sie die Kinder hütet, während ich eine Weiterbildung zum Social Media Manager mache. So ist das in Deutschland: Die Kinder sind betreut, bis mittags. Danach obliegen sie bei uns aktuell meiner Bespaßungshoheit. weiterlesen…

Den Frühling rufen- Гуканне вясны

Traditionell wird im März in Belarus der Winter verjagt und der Frühling gerufen. Diese Veranstaltungen nennt man „Гуканне вясны“ und sie haben eine lange Tradition. Auch in Belarus hat man irgendwann genug vom langen Winter. An verschiedenen Orten finden in diesen Wochen Veranstaltungen statt, in denen der Winter verbrannt und der Frühling herbei gerufen wird. weiterlesen…

Belarussische Ornamente- Nationalbewusstsein oder Trend?

In den letzten zwei Jahren hat sich in Belarus ein regelrechter Hype um belarussische Ethno- Kleidung entwickelt. Ist das Tragen der belarussischen Ornamente  Ausdruck eines neuen Nationalbewusstseins oder lediglich ein Modetrend? Tracht als Alleinstellungsmerkmal Wie jedes Land hat auch Belarus seine eigene traditionelle Tracht. Sie besteht aus Kleidung aus weißem oder naturfarbenen Leinen, das kunstvoll weiterlesen…

Dorffest in Lycavichy

Bevor ich mich nun für eine viel zu kurze Woche in den Urlaub verabschiede, möchte ich noch Fotos mit euch teilen, von einem beeindruckenden Dorffest, dass wir im Sommer in Belarus besucht haben. Es fand in Lycavichy statt, einem Dorf in der Nähe von unserem Slabada. Meine Schwiegereltern sind mit den Betreibern des Klubs, also weiterlesen…

Leider ist Geburtstag nur ein Mal im Jahr

„Mama, ich habe das Campingklo umgeworfen, aber nur das Pipi ist rausgeflossen. Kannst du das wegmachen? Achja, und dann gebe ich dir dein Geschenk. Das Bild habe ich gestern gemalt und wusste eh nicht, wem ich es schenken soll.“ So begann mein Geburtstag im Dorf am Ende der Welt. Äußerst vielversprechend. Zum Glück sah ich weiterlesen…

Dorffest am Ende der Welt

Jedes Jahr am 12. Juli feiert Slabada, das Dorf am Ende der Welt, sein Dorffest. Der Pfarrer hält eine Andacht am Dorfanfang, es folgt eine Prozession zum Dorfende (beide erkennt man an einem orthodoxen Kreuz, das mit Seidenblumen geschmückt ist), und dann gibt es manchmal einen Umtrunk. In diesem Jahr ging man es besonders professionell weiterlesen…

#AusziehenundArbeiten

Belarus ist oft wegen eher unangenehmer und nicht unbedingt spaßiger Sachverhalte in der Weltpresse vertreten. Diese Woche gibt es aber auch mal etwas Lustiges zu berichten. Der belarussische Präsident Aliaksandr Lukaschenka hat mit einem Verhaspler während einer Rede zur Wirtschaftslage für einen Internetflashmob gesorgt, der sein Land nun weltweit in die Schlagzeilen und Social-Media Rankings weiterlesen…

Extraschicht

Gestern war eine besondere Nacht für das Ruhrgebiet. Dann, wenn in Belarus und bei IKEA die Sommersonnenwende gefeiert werden, begeht man hier die Extraschicht. Jeder kennt Midsommar durch die IKEA-Werbung. In vielen Ländern wird die kürzeste Nacht des Jahres gefeiert. In Belarus heißt diese Feier „Kupalle“ oder „Soncavarot“. Traditionell flechten die Frauen Blumenkränze, man tanzt weiterlesen…