Rezept: Olivié – russischer Kartoffelsalat

Auf vielfache Anfrage habe ich euch hier das Rezept für Olivié aufgeschrieben, wie es meine Schwiegermutter für mich notiert hat. Es handelt sich hier um den absoluten Klassiker der ex-sowjetischen Küche, jener Salat, der auf keiner Festtagstafel fehlen darf. Eigentlich ist es bloß ein ganz normaler Kartoffelsalat, der international als „Russischer Salat“ bekannt ist. Für weiterlesen…

Vorbereitung auf Ostern: Kulitschi backen

In diesem Jahr fallen das katholische und das orthodoxe Ostern auf dasselbe Wochenende. Beste Gelegenheit, hier in Deutschland Kulitschi zu backen- das traditionelle orthodoxe Ostergebäck. Meine liebe russische Nachbarin hat mir ein Rezept gegeben, nach dem ich heute gebacken habe. Hier ist die Übersetzung: Für vier Kulitschi braucht man: 4 Eier 600 ml Milch 200 weiterlesen…

PrachtkerlInnen

Die nächsten Tagen vergehen mit essen, essen, essen und … essen. Wenn deine Schwiegermutter dich nach zwei Monaten wiedersieht und ausruft: „Kindchen, was bist du dünn geworden!“, ist es ihr persönliches Ziel, dass du mit MINDESTENS zwei Kilogramm mehr wieder gen Heimat fährst. Sie zaubert für uns alles, was das belarussische Repertoire so zu bieten weiterlesen…

Schlittenfahrt, Schlittenfahrt, Schlittenfahrt im Schnee….

Ich wünsche allen ein frohes und gesundes neues Jahr! Wir sind seit nunmehr 10 Tagen in Minsk und haben schon so einiges erlebt und einige Tonnen Essen vertilgt. Unser Aufenthalt begann abenteuerlich, denn es war keinesfalls klar, ob wir mit Belarus vor dem neuem Jahr erreichen würden. Aber am Ende klappte alles gut:  unser Flugzeug weiterlesen…

Kalte pinke Suppe

Gerade ist mir aufgefallen, dass ich mein allerliebstes Sommerrezept noch gar nicht auf dem Blog verewigt habe! So geht das nicht. Hier also das Rezept für meine pinke Suppe, Holodnik: Ca. vier mittelgroße Knollen Rote Bete kochen und pellen oder fertige gegarte kaufen , klein schneiden, einen Liter Buttermilch drüber gießen, eine halbe Schlangengurke oder weiterlesen…

Willkommen in Boomtown Minsk!

Das war ein Blitzbesuch in Minsk! Jetzt sind wir zurück in Deutschland und der Alltagswahnsinn hat uns wieder. Schön war es dieses Mal, auch wenn wir dank des Lokführerstreiks einen Tag weniger als geplant zur Verfügung hatten. Bei Zwischenstopps in Berlin und Warschau (der direkte Zug aus dem Ruhrgebiet wurde abgeschafft!) hatten wir die Möglichkeit, weiterlesen…

So kam das neue Jahr nach Slabada

Ui, das war ein spannender Aufenthalt auf dem Dorf! Voll bepackt sind wir am 30. Dezember losgefahren, um wie immer Neujahr in Belarus auf dem Dorf zu feiern. Was folgte, war ein ereignisreicher Jahreswechsel. Mein Schwiegervater, aus alter Gewohnheit nach seiner Armeekarriere, empfindet diebischen Spaß dabei, Menschen herumzukommandieren. Aus diesem Grund setzt er häufig irgendwelche weiterlesen…

Ein Ivar macht noch kein Kindercafé (aktualisierte Version Januar 2014)

Gestern habe ich mit meiner Freundin ein Abenteuer gewagt. Zusammen mit unseren beiden kleinen Söhnen sind wir im Gorkipark in das neue Familiencafé eingekehrt. Nachdem wir auf der Seite citydog.by  erfahren hatten, dass es mitten im Park nun endlich ein familienfreundliches Café geben sollte, haben wir uns dorthin auf den Weg gemacht. Und, was soll weiterlesen…

Strawberry fields

Die Erdbeeren sind reif! Überall im Land erntet man nun die leckeren roten Früchte. In diesem Jahr schmecken sie besonders lecker, weil nach dem Ende des Winters am 20. April ja sofort der Sommer einsetzte. Belarus war sehr sonnenverwöhnt in dieser Saison, und das schlägt sich bereits jetzt in der Ernte nieder. Jeder Montag bringt weiterlesen…

Ostern auf dem Dorf

An diesem Wochenende haben wir das orthodoxe Osterfest gefeiert- und zwar auf dem Dorf! Einen ganzen regnerischen Minsker Freitag habe ich damit zugebracht, große und kleine Kulitsche zu backen, damit wir auch was zum Tauschen haben. Ihr erinnert euch an die Bräuche? In Minsk hat es in Strömen geregnet und wir sind bei 10°C losgefahren- weiterlesen…