#AusziehenundArbeiten

Belarus ist oft wegen eher unangenehmer und nicht unbedingt spaßiger Sachverhalte in der Weltpresse vertreten. Diese Woche gibt es aber auch mal etwas Lustiges zu berichten. Der belarussische Präsident Aliaksandr Lukaschenka hat mit einem Verhaspler während einer Rede zur Wirtschaftslage für einen Internetflashmob gesorgt, der sein Land nun weltweit in die Schlagzeilen und Social-Media Rankings weiterlesen…

Wasser marsch!

Diejenigen, die mein Interview in der Redezeit gehört haben, wissen es schon: Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Keine sechs Jahre, nachdem meine Schwiegereltern das Haus im Dorf am Ende der Welt gekauft haben, wird nun auch schon eine Wasserleitung gelegt! Bisher war es ja so, dass das Wasser aus einem Brunnen kam- und zwar weiterlesen…

Sänk ju for träwelling.

Ich hatte euch ja noch versprochen zu erzählen, wie unser Trip quer durch Deutschland mit der Deutschen Bahn ablief. Leider gibt es von Essen nach Dresden keine Direktverbindung, so dass wir zwei Mal umsteigen mussten- in Hannover und in Leipzig. Gut gelaunt und schwer bepackt starteten meine Schwester und ich gegen neun Uhr morgens und weiterlesen…

Schlittenfahrt, Schlittenfahrt, Schlittenfahrt im Schnee….

Ich wünsche allen ein frohes und gesundes neues Jahr! Wir sind seit nunmehr 10 Tagen in Minsk und haben schon so einiges erlebt und einige Tonnen Essen vertilgt. Unser Aufenthalt begann abenteuerlich, denn es war keinesfalls klar, ob wir mit Belarus vor dem neuem Jahr erreichen würden. Aber am Ende klappte alles gut:  unser Flugzeug weiterlesen…

Wer aussortiert ist nur zu faul zum Suchen

Minsk hat uns wieder! Anfang der Woche sind wir mit Sack und Pack und beiden Kindern angereist. Beide haben zum Glück das Reisegen geerbt und den Trip über Vilnius problemlos mitgemacht. Die litauische Hauptstadt hat uns verzaubert! Nach einem langen Aufenthalt in Deutschland war es toll, wieder die Luft Osteuropas zu schnuppern- damit meine ich weiterlesen…

Von Mardern und Buspinklern

Für alle, die sich gefragt haben, wie es uns gestern ergangen ist: Ich glaube, das ist eine Woche Survival-Training extra für mich. Gestern morgen nämlich, als ich dann am Frühstückstisch saß, traute ich meinen Augen nicht, als es auf einmal schneeregnete und ich die Autos mit einer weißen Schneehaube vorbei fahren sah. Da ist ein weiterlesen…

Zum Männertag: Nur echte Männer können Papa

Heute geht einer der besten Monate meines Lebens zu Ende. Vor einem Monat kam unser neuestes Familienmitglied zur Welt, und es begannen vier Wochen Honeymoon zu Viert. Noch jetzt, obwohl nun langsam wirklich meine Hormone wieder auf Normal Null sind und ich bei der Save the Children- Werbung nicht mehr Rotz und Wasser heule, kommt weiterlesen…

Allen ein frohes neues Jahr! Усім з новым годам!

Mal wieder ist es der letzte Abend des Jahres und ich freue mich diebisch über die halbe Stunde, die ich in Ruhe über das vergangene Jahr nachdenken kann. Es war ein spannendes Jahr, dass mir Einblicke in gleich zwei interessante Branchen verschafft hat: Zum einen die kurze Zeit, in der ich gelernt habe, wie eine weiterlesen…

Über die natürliche Verschiebung der physischen Grenzen

Einige haben es bestimmt schon mitbekommen: Im Januar erwarten wir Familienzuwachs. Im Gegensatz zum letzten Mal, als ich ja einen Teil der Schwangerschaft in Minsk verbracht habe, ist diesmal alles anders: Ich bin in Deutschland, habe das Reisen vor vier Wochen eingestellt und fröne den Privilegien einer deutschen Schwangerschaft. Dass wir eine kleine Tochter erwarten, weiterlesen…

Willkommen in Boomtown Minsk!

Das war ein Blitzbesuch in Minsk! Jetzt sind wir zurück in Deutschland und der Alltagswahnsinn hat uns wieder. Schön war es dieses Mal, auch wenn wir dank des Lokführerstreiks einen Tag weniger als geplant zur Verfügung hatten. Bei Zwischenstopps in Berlin und Warschau (der direkte Zug aus dem Ruhrgebiet wurde abgeschafft!) hatten wir die Möglichkeit, weiterlesen…