Rezept: Olivié – russischer Kartoffelsalat

Auf vielfache Anfrage habe ich euch hier das Rezept für Olivié aufgeschrieben, wie es meine Schwiegermutter für mich notiert hat. Es handelt sich hier um den absoluten Klassiker der ex-sowjetischen Küche, jener Salat, der auf keiner Festtagstafel fehlen darf. Eigentlich ist es bloß ein ganz normaler Kartoffelsalat, der international als „Russischer Salat“ bekannt ist. Für weiterlesen…

Vorbereitung auf Ostern: Kulitschi backen

In diesem Jahr fallen das katholische und das orthodoxe Ostern auf dasselbe Wochenende. Beste Gelegenheit, hier in Deutschland Kulitschi zu backen- das traditionelle orthodoxe Ostergebäck. Meine liebe russische Nachbarin hat mir ein Rezept gegeben, nach dem ich heute gebacken habe. Hier ist die Übersetzung: Für vier Kulitschi braucht man: 4 Eier 600 ml Milch 200 weiterlesen…

Das Babuschka- Experiment* Teil 2

In belarussischen Familie spielt die Babuschka eine elementare Rolle. Oft läuft ohne sie gar nichts. Auch  wir haben unsere belarussische Oma eingeflogen, damit sie die Kinder hütet, während ich eine Weiterbildung zum Social Media Manager mache. So ist das in Deutschland: Die Kinder sind betreut, bis mittags. Danach obliegen sie bei uns aktuell meiner Bespaßungshoheit. weiterlesen…

Den Frühling rufen- Гуканне вясны

Traditionell wird im März in Belarus der Winter verjagt und der Frühling gerufen. Diese Veranstaltungen nennt man „Гуканне вясны“ und sie haben eine lange Tradition. Auch in Belarus hat man irgendwann genug vom langen Winter. An verschiedenen Orten finden in diesen Wochen Veranstaltungen statt, in denen der Winter verbrannt und der Frühling herbei gerufen wird. weiterlesen…

Schockzustand: Festnahmen in Belarus am Wochenende

Das Wochenende hat alle, die sich mit Belarus befassen, ein einem Schockzustand zurück gelassen: Bei den Märschen zum Unabhängigkeitstag gab es hunderte brutale Festnahmen. Auch alte Leute und ausländische Journalisten wurden festgenommen. Die Bilder aus Minsk sind schockierend. Der 25. März wird traditionell als Unabhängigkeitstag von Regimegegnern begangen. Die Gründung der Volksrepublik Belarus 1918 jährt weiterlesen…

Belarussische Ornamente- Nationalbewusstsein oder Trend?

In den letzten zwei Jahren hat sich in Belarus ein regelrechter Hype um belarussische Ethno- Kleidung entwickelt. Ist das Tragen der belarussischen Ornamente  Ausdruck eines neuen Nationalbewusstseins oder lediglich ein Modetrend? Tracht als Alleinstellungsmerkmal Wie jedes Land hat auch Belarus seine eigene traditionelle Tracht. Sie besteht aus Kleidung aus weißem oder naturfarbenen Leinen, das kunstvoll weiterlesen…

Verhaftungen nach „Schmarotzer-Protesten“ in Belarus

Die Proteste gegen die Schmarotzer- Steuer in Minsk reißen nicht ab. Am Mittwoch fanden sie mit mehreren tausend Teilnehmern auf dem gesamten Gebiet der Republik Belarus ihren Höhepunkt. Einige Dutzend Demonstranten wurden verhaftet und zu empfindlichen Strafen verurteilt. Obwohl Präsident Lukaschenka als Reaktion auf die für Belarus ungewöhnlich vehementen Demonstrationen angeordnet hatte, dass die Steuer weiterlesen…

Aufgedeckt: Nutella schmeckt in Belarus anders!

Dieser Artikel ist eine offizielle Entschuldigung an meine Schwiegereltern. Jahrelang habe ich ihnen Unrecht getan. Dafür möchte ich mich heute in aller Form  um Verzeihung bitten! Wenn es neben seinem Kanubusiness (und seiner Familie, natürlich!) etwas gibt, was mein Schwiegervater auf dieser Welt liebt, dann ist das – Nutella. Er importiert sie aus Deutschland, am weiterlesen…

Proteste gegen „Schmarotzer-Steuer“ in Belarus

In allen großen Städten in Belarus fanden in den letzten Wochen Proteste gegen die so genannte „Schmarotzer- Steuer“ statt. Einige tausend Menschen protestierten in „Märschen der Erbosten“ in Minsk und in den Regionen. Sogar in einigen deutschen Medien wurde davon berichtet: In Belarus gab es in den letzten Wochen Demonstrationen. Das ist sehr ungewöhnlich in weiterlesen…

Ein Monat voller Lesungen!

Meine lieben Freunde, im kommenden Monat gibt es gleich drei Mal die Möglichkeit, „Liebesgrüße aus Minsk“ in einer Autorenlesung zu hören. Die Ausführliche: Im Bürgermeisterhaus in Werden wird ab Mittwoch jeweils um 15 Uhr jeweils das ganze Buch gelesen. Den Auftakt mache ich am 1.3.2017, danach übernimmt die wunderbare Agnes Wallek. Die Klassische: Am 8.3.2017 weiterlesen…